2er Tigers übernehmen die Tabellenführung in der 2. Bundesliga

Laakirchen / Am vergangenen Samstag stand das diesjährige Hallen-Derby in der 2. Bundesliga zwischen ASKÖ Laakirchen Papier und den Union Tigers Vöcklabruck 2 auf dem Programm. Die dritte Mannschaft an diesem Spieltag war Union Münzbach 2.

Der Start ins erste Spiel gegen Münzbach gestaltete sich etwas zäh – eine hohe Eigenfehlerquote auf beiden Seiten – brachte ein nicht sehr ansehnliches Spiel für die zahlreichen Zuseher. Etwas unglücklich verlief das Starting-Five-Debüt von Jung-Tiger Michi Leibner – nach einer sehr guten Leistung im ersten Satz, verletzte er sich bei einer Abwehr erneut an der Schulter und musste Mitte zweiter Satz vom Feld.

Nach Satz-Gewinnen auf beiden Seiten musste beim Stand von 2:2 ein fünfter Entscheidungssatz gespielt werden – die Tigers nun plötzlich doch hellwach und starteten wie aus der Pistole geschossen. Bei 6:1 wurden ein letztes Mal die Seiten gewechselt – im Gegensatz zum bisherigen Spielverlauf rollte nun Angriff um Angriff über die Mühlviertler hinweg. Ein klares 11:2 brachte schlussendlich den erwarteten Sieg.

 

Gleich im Anschluss ging es in die Partie gegen die Gastgeber aus Laakirchen und somit ins heurige Hallen-Bezirksderby. Die Tigers – nun mit der Etat-mäßigen Aufstellung in der Abwehr – Rauch/Maringer/Kudernatsch – fanden gut ins Spiel und hatten bis 8:5 keine großartigen Probleme. Ein folgendes Time-out inklusive Service-Schläger-Wechsel bei den Papierstädtern zeigte Wirkung und mit 6 Punkten in Folge sahen sich die Tigers mit 8:11 bzw. einem 0:1-Satzrückstand konfrontiert.

Moritz Mayr & Co ließen sich aber davon nicht aus der Ruhe bringen und starteten ab dem zweiten Satz ein wahren Offensiv-Feuerwerk – mit 11:3/11:7/11:3 fegten die Tigers über die Lokalrivalen hinweg. Damit gelang den Vöcklabruckern die Revanche für die letztjährige Niederlage im Hallen-Derby.

Spielertrainer Bernhard Kudernatsch nach dem Spiel: „Auch, wenn wir im ersten Spiel wahrlich nicht geglänzt haben – am Schluss zählen die eroberten zwei Punkte und die Tatsache, dass wir Michi (Leibner) & Felix (Pichlmann) wieder Einsatzminuten geben konnten, um unseren Nachwuchs Schritt für Schritt an die Spitze heranführen können. Im zweiten Spiel konnten wir dann auch auf der spielerischen Seite glänzen und unsere Dominanz an der Leine ausspielen.“

 

Mit diesen vier Punkten gehen die 2er-Tigers als Tabellenführer ins neue Jahr. Die nächste Runde findet am 20. Jänner 2018 in Wolkersdorf statt – Gegner sind Neusiedl und Hirschbach.

 

Union Tigers Vöcklabruck – Union Münzbach 2 3:2 (11:9 / 11:13 / 11:8 / 4:11 / 11:2)

Union Tigers Vöcklabruck – ASKÖ Laakirchen Papier 3:1 (8:11/ 11:3 / 11:7 / 11:3)

 

Kader: Moritz Mayr, David Lorenz, Lorenz Maringer, Felix Pichlmann, Michael Leibner, Alexander Rauch, Bernhard Kudernatsch

 

Tigers let’s Go!

 

Foto: Leni Mayr (danke!)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.