Meister-Play-Off: Tigers zurück auf der Siegerstraße!

Nach dem erfolgslosen Auftakt in das Meister Play-Off wollte man gegen den Tabellenführer aus Freistadt wieder an die Leistungen aus der Vorbereitung anknüpfen.

Bei windigen Verhältnissen und leicht feuchten Untergrund erwischten die Tigers einen ausgezeichneten Start. Taktisch hervorragend spielende Angreifer und eine kompakte Defensive lassen die Freistädter nicht ins Spiel kommen. So enden die ersten beiden Sätze mit 11:5 und 11:3 für die Tigers. Im dritten Durchgang dann ein kurzer Schock. Tigers Hauptangreifer Karli Müllehner muss aufgrund erneut auftretender Knieproblem vom Feld. Die daraus entstehende Unruhe können die Mühlviertler nutzen und mit 6:11 den Satzanschluss herstellen. Der vierte Durchgang gestaltet sich nun offener. Tolle Abwehraktionen auf beiden Seiten führen immer wieder zu spektakulären Ballwechseln, den Schlussendlich die Tigers mit 11:9 für sich entscheiden können.Hochklassig auch der fünfte und schlussendlich letzte Durchgang. Beide Mannschaften schenken sich defensiv nichts und verlangen den Angreifern auf beiden Seiten alles ab. Die Führung wechselt hin und her, ehe beim Stand von 14:14 Michi Feichtenschlager den Ball spektakulär versenkt. Somit endet das Spiel mit 4:1 für die Union Tigers Vöcklabruck.

„Das hat heute endlich wieder Spaß gemacht! Wir haben um jeden Ball gekämpft und konnten auch ohne Karli voll dagegenhalten. Hoffentlich ist seine Verletzung nicht allzu schlimm. Aber bis zum Viertelfinale sollte das wieder passen. Auf diese Performance können wir auf jeden Fall aufbauen.“

– Maxi Huemer –

Union Compact Freistadt vs. Union Tigers Vöcklabruck 1:4 (5:11/3:11/11:5/9:11/14:15)

Nächste Woche geht es am Samstag, 18. Mai 2019 auf heimischen Rasen gegen die UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting um die nächsten Punkte. Spielbeginn 17:00 Uhr.

 

Tigers let’s goooo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.