2er-Tigers holen sich die Tabellenführung in der 2. Bundesliga retour

Tigers 2 vs. Kremsmünster 2 3:0 I Tigers 2 vs. Polizei Wien 3:1

Mit einer über weite Strecken sehr soliden Leistung starten die 2er-Tigers ins neue Jahr in der 2. Hallen-Bundesliga. Im ersten Spiel gegen die junge 2er von TuS Kremsmünster werden die Vöcklabrucker ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnen klar mit 3:0.

Ohne Moritz Mayr, welcher wegen eines Uni-Skikurses passen musste, starten David Lorenz & Co auch im zweiten Spiel gegen die Gastgeber wie aus der Pistole geschossen und holen den ersten Satz klar mit 11:3. Ab dem zweiten Satz konnten sich die Wiener am Service steigern und bei den Tigers kam etwas Sand ins Getriebe – doch trotz einer Eigenfehler-Orgie haben die Tigers knapp mit 15:13 das bessere Ende für sich. Im dritten Satz machten sich die Tigers weiterhin das Leben selber schwer – Angriffsfehler kombiniert mit schlampiger Abwehr auf der einen Seite und schlaue Gastgeber auf der anderen Seite, besiegelten dann doch einen Satz-Verlust. Eine Umstellung in der Abwehr – Kapitän Bernhard Kudernatsch übernahm die Mitte, Comebacker Mathias Karafiat die Blockdeckung und Routinier Alex Rauch die Nebenschläger-Rolle – zeigte die erhoffte Wirkung und die Tigers finden wieder zu ihrem Spielfluss und holen die Entscheidung mit einem klaren 11:4.

Felix Pichlmann, welcher sein Saison-Debüt in der 2. Bundesliga feierte, zeigte sich durchwegs zufrieden: „Mit diesen beiden Siegen konnten wir uns wie erhofft die Tabellenführung zurück holen und haben es somit in der eigenen Hand, endlich mal einen Meistertitel zu holen!“.

Union Tigers Vöcklabruck vs. TuS Raiffeisen Kremsmünster 2 3:0 (11:5/11:6/11:5)

Union Tigers Vöcklabruck vs. Polizei SV Wien 3:1 (11:3/15:13/8:11/11:4)

Kommenden Samstag, 9. Februar kommt es in Wels ab 14:00 Uhr zur Entscheidung um den Meistertitel. Gegner sind der FSC Wels 08 bzw. der SC Laa/Thaya.

Tigers let’s Got!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.