Tigers Vöcklabruck sind Österreichischer Staatsmeister

Mit Union Compact Freistadt war der Titelverteidiger der Finalgegner von den Tigers Vöcklabruck. Die Mühlviertler setzten sich in einem engen Halbfinalkrimi gegen DSG UKJ Froschberg durch. Nach der weißen Weste im Grunddurchgang mit 16 Siegen aus 16 Spielen war nun auch der Titel das klare Ziel der Mannschaft um Trainer Michael Fels. Dies sollte auch in beeindruckender Manier gelingen.

 

In der bis zum letzten Platz gefüllten Sporthalle in Freistadt hatte man mit den Gegnern aus Freistadt nur zu Beginn kurze Probleme. Beim Stand von 3:6 schien die Anfangsnervosität abgelegt zu sein und durch einen Punktelauf wurde der erste Satz mit 11:7 gewonnen. In dieser Tonart ging es auch weiter. Der stark spielende Karl Müllehner brachte die Mühlviertler Defensive immer wieder vor unlösbare Aufgaben und punktete nahezu nach Belieben. Mit jeweils 11:5 gewinnen die Tigers den 2. und 3.  Durchgang in total souveräner Manier. Somit ging es in den 4. Satz. Auch hier starten die Tigers wie aus der Pistole geschossen, gehen mit 5:0 in Führung und können mit 11:7 den Satzgewinn fixieren und das Finale mit 4:0 für sich entscheiden. Obendrein wurde Tigers Angreifer Karl Müllehner, nach seiner Top-Performance zum MVP des Finale gewählt.

 

„Das ist der absolute Wahnsinn! Wir haben unsere dominante Leistung aus dem Grunddurchgang mit ins Finale genommen und konnten heute auf jeder Position absolut überzeugen. Freistadt hatte uns heute nichts entgegenzusetzen, das ist großartig. Ich bin total stolz auf meine Jungs, jetzt wird erstmal gefeiert!“
– Kapitän Jakob Huemer –

 

 

Union Tigers Vöcklabruck : Union Compact Freistadt

4:0 (11:7; 11:5; 11:5; 11:7)

 

 

(Foto: Wolfgang Benedik)

Tigers let’s gooooo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.